Menü

Energiepreisbremse Strom

Am 16. Dezember hat der Gesetzgeber die Einführung der Strompreisbremse beschlossen. Der Strompreispreisdeckel gilt ab dem 1. März 2023 mit einer Laufzeit bis Ende 2023. Privathaushalte sowie kleine und mittlere Unternehmen werden jedoch rückwirkend zum 1. Januar 2023 entlastet. 

Gut zu wissen: Unsere Kunden brauchen sich aktuell um nichts kümmern.  Wir werden die Strompreisbremse bei ihren neuen Abschlägen berücksichtigen und Sie informieren. 

Zum Aktivieren des Videos bitte klicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den Videoanbieter übermittelt werden.

Video aktivieren

Die Strompreisbremse - so funktioniert sie

Bei der Strompreisbremse wird Ihr prognostizierter Jahresverbrauch herangezogen und für den monatlichen Abschlag durch 12 geteilt.  Für 80 % Ihrer aktuellen Jahresverbrauchsprognose zahlen Sie 40 ct/kWh (brutto). Bei  jeder darüber hinausgehende Kilowattstunde zahlen Sie den vertraglich vereinbarten Arbeitspreis Ihres Tarifs. 

Die Strompreisbremse wird ab März 2023 bei Ihren monatlichen Abschlägen berücksichtigt. 

Lohnt es sich jetzt weiter möglichst viel Energie zu sparen?

Ja, Energiesparen ist weiterhin das Gebot der Stunde. Jede eingesparte Kilowattstunde zählt, im Sinne der Versorgungssicherheit, aber auch für Sie finanziell. Für alles, was über dem Basisverbrauch von 80 Prozent liegt, müssen Kunden vollständig den normalen Preis bezahlen. Die Beschaffungskosten, die die Energieversorger für Gas und Strom zahlen müssen, sind gegenüber 2021 massiv gestiegen. Wir werden uns also daran gewöhnen müssen, dass Strom und Wärme in den kommenden Jahren teuer bleiben wird.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Energiekosten daheim mit wenig Aufwand spürbar senken: 
>> Energie sparen lohnt sich 

Interaktiver Rechner: So wirkt die Strompreisbremse

Hier gehts zum Interaktiven Rechner (Quelle: www.bdew.de)

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Kundenservice

Kundenservice

Telefon: 03622 621-0

Sehr geehrte Kunden,

derzeit haben wir ein sehr hohes Anrufaufkommen. Die Dezember-Soforthilfe bekommen Sie direkt und ohne etwas zu beantragen.

Mehr Informationen zur Dezember-Soforthilfe finden Sie hier:
Dezember-Soforthilfe Gas

Informationen zur Wärme-Soforthilfe finden Sie hier:
Soforthilfe-Wärme-Dezember

Seite drucken